news

02.12.2018 Skiclubausflug Samnaun

Am vergangenen Wochenende vom 01./02. Dezember 2018 fand der Skiclubausflug statt.

2018 Clubausflug

Dieses Jahr führte uns der Clubausflug nach Samnaun. Nach dem Bezug des Hotel am Samstagmorgen ging es zügig auf die Piste. Trotz wenig Schnee im Tal und neben der Piste, fanden wir super Verhältnisse vor und konnten die ersten Schwünge der Saison im Skigebiet Ischgl-Samnaun ziehen. Das Wetter spielte am Samstag ebenfalls prächtig mit und wir durften einen prächtigen ersten Skitag geniessen. Am frühen Nachmittag machte sich bei einigen die noch fehlende Kondition bemerkbar und die Talabfahrt wurde bereits etwas verfrüht in Angriff genommen. Dafür wartete am Ende dieser die Schmuggleralm mit warmen Getränken und aufwärmender Aprés-Ski Stimmung auf. Nach und nach trudelten auch die weiteren SCS'ler ein und so konnten wir zusammen den Skitag bei heiterer Stimmung ausklingen lassen.

Die Rückkehr ist Hotel wurde dann entweder mit dem Bus, zu Fuss oder versuchsweise auch auf den Skiern angetreten. Nach kurzem Frischmachen begaben wir uns zum gemeinsamen Nachtessen, bevor das Samnauner Nachtleben auf uns wartete.

Morgens früh ging es für einige bereits wieder auf die Piste. Andere genossen das warme Bett noch ein wenig länger, bevor sich aber alle wiederum auf den Berg begaben. Das Wetter präsentierte sich allerdings nicht mehr von der gleich sonnigen Seite, es herrschte Schneefall und teils dichterer Nebel. Aus diesem Grund wurde am frühen Nachmittag entschieden, dass wir uns etwas verfrüht richtung Tal begeben und die Heimreise antreten werden.

Wir dürfen auf ein super Skiwochenende in Samnaun zurückblicken, an welchem stets gute Stimmung herrschte und das Clubleben richtig zum tragen kam. Wir freuen uns bereits auf den Clubausflug der nächsten Saison, welcher wiederum als Saisonopening auf Anfangs Dezember geplant ist.

 

Impressionen vom Skiclubausflug sind hier zu finden...

15.11.2018 Thierry Wili startet mit Sieg in die neue Saison

Thierry Wili steht gleich zu Beginn der Freeski Saison zuoberst auf dem Podest.

 sprung-thierry-wili-glacier3000-1819siegerfoto-thierry-wili-glacier3000-1819

Am Letzten Donnerstag startete die Swiss Freeski Tour 2018/19 mit einer geballten Ladung Style und Akrobatik auf dem Glacier 3000 bei Les Diablerets/Gstaad. 35 nationale Freeski-Talente versuchten mit ihren Runs die Punktrichter zu überzeugen. Auf über 3000 Meter über Meer kämpften die Fahrer im Slopestyle auf vier Kickern und zwei Rail-Hindernissen um Punkte. Thierry Wili erreichte nicht nur in beiden Qualifikationsläufen jeweils die höchste Punktzahl, er dominierte auch in den Finaldurchgängen die Konkurrenz in beiden Runs. Nachdem er die letztjährige Freeski-Tour als Gesamtsieger beendet hatte, qualifiziert er sich nun mit diesem Resultat für die bevorstehenden Europacuprennen.

Es freut uns sehr, dass Thierry ein solch fulminanter Start in die Saison gelungen ist und wünschen ihm für die bevorstehenden Events alles Gute!

04.11.2018 AlpenRock Party mit AI BandContest

AlpenRock Party mit AI BandContest 2018: Siegerband aus Appenzell Innerrhoden!

Am Samstag, 3. November 2018, fand bereits die vierte «AlpenRock Party» des Skiclubs Steinegg statt. Die Singer-Songwriterin «Riana» aus Appenzell gewann zusammen mit ihrer Begleitung den AI BandContest 2018. Als Hauptact begeisterte die Ska-Coverband «skameleon» aus Deutschland die zahlreich anwesenden Besucher.


Jene Gäste, welche den Znacht vom Smoker-Grill geniessen wollten, trafen bereits kurz nach 17:00 Uhr in der Turnhalle Steinegg ein. Nach einem gemütlichen „Einstimmen“ auf die Party, eröffnete die Pop-Band «ASIP»pünktlich um 20:00 Uhr stimmungsvoll und mit viel Harmonie den vierten AI BandContest. Riana Steinmann und Severin Rusch traten als nächstes an. Mit viel Unterstützung des heimischen Publikums überzeugte «Riana» mit Eigenkompositionen und einem abwechslungsreichen Programm. Als Dritte folgte die Pop-Punk Band «Head Shmashed» und bestach sowohl durch ihre Songs als auch durch ihre Inszenierung mit Beamer auf der Bühne. Danach folgte der Auftritt der Band «Shambolic Shrinks», die den mitgereisten Fans und dem Publikum eine stimmungsvolle und mitreissende Show bot. Der vierte AI BandContest ging mit der Band «Dead Flowers»zu Ende. Mit ihrer Mischung aus Bluegrass und Folk kamen die anwesenden BesucherInnen noch einmal in den Genuss einer anderen Stilrichtung und einer einzigartigen sowie überzeugenden Darbietung. Auch der diesjährige AI BandContest war geprägt durch musikalische Abwechslung auf höchstem Niveau und einer grandiosen Stimmung in der Halle mit zahlreichen Gästen jeglichen Alters!


Das zahlreich anwesende Publikum wählte anschliessend ihre Lieblingsband, mit folgender Prämierung:

1. Rang; Appenzeller Kantonalbank Preis à CHF 1000.- : Riana (AI)
2. Rang; Sport Baumann Preis à CHF 750.- : Shambolic Shrinks (ZH/SG)
3. Rang; Appenzeller Bier Preis à CHF 500.- : ASIP (SG)
4. Rang; Gesponserter Betrag von Migros Kulturprozent: Dead Flowers (SG)
5. Rang; Gesponserter Betrag von Migros Kulturprozent: Head Smashed (GR)

               

Siegerbild AIBandContest 2018

Checkübergabe: Die Siegerband des AI BandContest 2018 «Riana» sowie die weiteren prämierten Bands «Shambolic Shrinks» und «ASIP».  


Anschliessend an den AI BandContest sorgte die neun-köpfige Ska-Coverband «skameleon» aus Deutschland weiter für eine ausgelassene Stimmung. Bei ihren unverwechselbaren Coverinterpretationen schaffte es die Band mit ihren zahlreichen Bläsern, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Die anwesenden Besucher kamen in den Genuss von viel Live-Musik, die zum Mitsingen und –springen einlud. 


Erneut können wir auf einen gelungenen und unvergesslichen Event zurückblicken und gratulieren allen teilnehmenden Bands noch einmal für ihre starke Leistung. Ebenfalls bedanken wir uns recht herzlich bei allen Besucherinnen und Besuchern, Sponsoren und Anwohnern. Ein spezieller Dank gilt den rund 100 freiwilligen Helferinnen und Helfern, ohne die ein Event in dieser Form nicht möglich wäre. Wir freuen uns bereits jetzt auf die fünfte Auflage der AlpenRock Party mit AI BandContest am 2. November 2019!


Euer OK

 

Zu den Impressionen der diesjährigen AlpenRock Party!

27.10.2018 85. Hauptversammlung

Am vergangenen Samstag fand die 85. Hauptversammlung des Skiclub Steinegg statt. Rund 90 Mitglieder kamen der Einladung ins Restaurant Eggli nach. Neben Neuwahlen durften wieder einige Neumitglieder in den Verein aufgenommen werden, womit der Skiclub nun 450 Mitglieder zählt.

Kommission HV 2018

Clubjahr

Mitte Dezember fand für den Skiclub Steinegg das Saisonopening in Savognin statt. Die rund zwanzig mitgereisten Mitglieder konnten zwei schöne Skitage geniessen. Leider konnte Anfangs Januar die Eggliabfahrt nicht durchgeführt werden. Am 27. Januar stand der Nachtparallelslalom auf dem Programm, an welchem die rund 70 Startenden ein faires und spannendes Rennen fahren konnten. Dies war nicht selbstverständlich da das Wetter nicht optimal war und die Helfer die Piste ständig präparieren und bearbeiten mussten. Anfangs Februar wurde das Clubrennen, welches vom SCBW organisiert wurde, auf der Ebenalp durchgeführt. Die Tagesbestzeit bei den Damen erreichte Katja Gmünder und bei den Herren Stefan Dörig. 

Der letzte Anlass in der Rennsaison 17/18 war das Freundschaftrennen, welches in diesem Jahr vom Skiclub Steinegg organisiert wurde. In der Gruppenwertung belegte der Skiclub Steinegg den dritten Platz hinter dem Skiclub Oberegg und dem SCBW.

JO-Bericht

Die JO startete wie jedes Jahr nach den Herbstferien mit dem Hallentraining in die neue Saison. Das erste Schneetraining konnte am 9. Dezember durchgeführt werden, welche 10 weitere über die gesamte Saison folgten. Die Leiterinnen und Leiter durften jeweils circa 40 Jöler begrüssen und mit ihnen lustige Stunden auf der Piste verbringen.

Am 4. Februar stand das JO-Rennen gemeinsam mit dem Clubrennen auf dem Programm. Auch dieses konnte bei herrlichen Bedingungen durchgeführt werden. Rund 35 Jöler gingen an den Start und konnten zeigen was sie gelernt hatten. 

Zum Abschluss der Schneesaison ging es für die ältesten Jöler in die Lenzerheide. Dort hatten sie bei sensationellem Wetter einen tollen Tag auf den Skiern. Die jüngere Gruppe verbrachte ihren Abschluss auf der Ebenalp.

Änderung der Zusammensetzung der Kommission & Ehrungen

Auf diese Hauptversammlung hin reichte ein Kommissionsmitglied seine Demission ein. Simone Hollenstein übernimmt das Amt des Aktuars von Mathias Dörig. 

Im weiteren Verlauf der Hauptversammlung wurden Andrea Bischofberger, Philip Fässler, Luzia Inauen-Dörig, Beatrice Manser-Neff und Hermann Mock für die 25-jährige Mitgliedschaft im Skiclub Steinegg geehrt. 

Sabrina Inauen und Silvan Neff durften für Ihre Leistungen im vergangenen Vereinsjahr die Auszeichnungen der Clubmeisterin, bzw. des Clubmeisters entgegennehmen.

Kurz nach 22.30 Uhr erklärte Marco Rusch den offiziellen Teil der Hauptversammlung für geschlossen. Im Anschluss sorgte die Zwei-Mann-Band für beste musikalische Unterhaltung.

Einige Impressionen der HV...

20.05.2018 Bikeweekend

Traditionellerweise begeben sich einige SCSler über Pfingsten ans Bikeweekend. Diesmal führte uns unser Bikeguide Petz ins schöne Allgäu. Vor Ort in Balderschwang durften wir ein tolles, sportliches und kameradschaftliches Wochenende verbringen. Es warteten tolle Biketouren, unterwegs schöne Beizli und ein super Hotel auf uns. Von der Wetterseite her durften wir alles erleben, von schön sonnigem Wetter bis hin zu regen, war alles vorhanden. Die Stimmung war aber über das ganze Wochenende durchwegs positiv. 

Bikeweekend 18 020

Wir dürfen auf ein gelungenes Bikeweekend zurückblicken und freuen uns bereits auf nächstes Jahr. Herzlichen Dank für die super Organisation Petz!

 

Einige Fotos vom Bikeweekend...

11.03.2018 Schüler- und Familienskirennen Steinegg

Vergangenen Samstag konnte der Skiclub Steinegg bei frühlingshaften Bedingungen das Schüler- und beliebte Familienskirennen am Skilift Horn durchführen. Auf der kleine Strecke sicherte sich Patrick Mock die Tagesbestzeit und den Lauf der Grossen absolvierte Silvan Dörig am schnellsten. Beim Familienrennen errang Familie Stäheli den Sieg.

SRFR 18 105

Letzten Samstag konnten die Verantwortlichen des Skiclub Steinegg pünktlich um 10.30 Uhr die kleine Piste am Skilift Horn zum Start freigeben. Gestartet wurde das Rennen von den Kindergärtlern, bevor die 1. Und 2. Klässler auf der kleinen Strecke folgten. Trotz frühlingshaften Verhältnissen mit warmen Temperaturen konnte eine wettkampftaugliche Rennstrecke geschaffen werden. Auch der leichte Regen und der böige Wind konnten die jungen Rennfahrerinnen und Rennfahrer nicht von schnellen Zeiten abhalten. So konnte sich Patrick Mock mit einer Zeit von 35.16s bei den Knaben und mit 37.41s Emilia Assalve bei den Mädchen die Tagesbestzeit sichern.

Für die älteren Schüler wurde der Start ab der 3./4. Klasse etwas nach oben in den Steilhang verlegt. Sie konnten sich somit auf einer längeren Piste messen und ihre Skifahrkünste den zahlreichen Eltern und Lehrerinnen am Pistenrand präsentieren. Die schnellsten Zeiten wurden von Liana Dörig mit 38.11s und ihrem Bruder Silvan Dörig mit 34.26s aufgestellt. Da Dario Hunziker als einziger in der Oberstufenkategorie am Start war, musste er nicht ganz so fest aufs Gaspedal drücken und absolvierte den ganzen Lauf auch prompt rückwärts.

Da das Wetter nicht besserte, entschied man sich, das Familienrennen direkt im Anschluss zu starten. Bei diesem startet jeweils die ganze Familie gleichzeitig. Vor dem Start muss jede Familie ihre eigene Leistung anhand einer Referenzzeit einschätzen. Mit viel Freude wurde der Lauf dann gemeinsam bestritten und möglichst die geschätzte Zeit gefahren. Das beste Zeitgefühl oder die beste Eigeneinschätzung bewies Familie Stäheli alias Team Schneehasen mit einer Differenz von nur gerade 36 Hundertstel zwischen gefahrener und geschätzter Zeit. Knapp dahinter folgen Familie Inauen alias s’Hastönis und Familie Bischofberger alias Firlifitzes. Sie allesamt verschätzten sich um weniger als eine Sekunde.

Im Anschluss konnten sich alle teilnehmenden bei Wienerli, Bürli und Tee wieder stärken. Dabei wurden die Leistungen bereits heiss diskutiert, wer wohl schneller gewesen sei und welche Familie sich besser einschätzen konnten. So wurde das Rangverlesen um 16 Uhr vor der Schule Steinegg gespannt herbeigesehnt.

Beim Rangverlesen durften die jeweils drei schnellsten pro Kategorie stolz ihre Medaillen entgegennehmen. Verlierer gab es aber keine, so erhielten alle Teilnehmenden einen coolen Mitmachpreis. Auch bei den Familien durften alle einen Preis vom grosszügigen Gabentempel auswählen. Es gab verschiedenste Preise von diversen Geschäften aus der Umgebung, welche einen weiteren Tag mit der Familie ermöglichen.

Abschluss des Rangverlesen bildete die Verkündung des Klassenpreises. Die Klasse mit der höchsten Beteiligung durfte einen Gutschein für ein gemeinsames Fondue-Essen in der Clubhütte des Skiclub Steinegg entgegennehmen. Ganz knapp sicherte sich die 5./6. Klasse von Frau Steingruber diesen Preis. Nach den Preisverleihungen begaben sich alle Kinder und Familien glücklich und fröhlich nach Hause, bevor mit grosser Vorfreude das Anzünden des Funkens anstand.

--> weitere Impressionen

--> gesamte Rangliste