news

23.11.2015 2 Top-Ten Plätze für Mirena Küng in Copper Mountain

Letzten Sonntag, dem 23. November 2015 fanden in Copper Mountain zwei FIS-Abfahrten statt. Der Start in die Speed-Saison gelang dem ganzen Schweizer Team recht gut.

Mirena Küng konnte nach zwei Jahren endlich wieder beschwerdenfrei ein Rennen bestreiten. Sie zeigte sich darüber sehr erfreut. Auch die beiden Resultate im international gut besetzten Teilnehmerfeld durften sich sehen lassen. Bei der ersten Abfahrt belegte sie den 10. Rang und war somit drittbeste Schweizerin. In der zweiten Abfahrt konnte sie sich nochmals steigern und erreichte den 8. Platz als zweitbeste Schweizerin.

Wir gratulieren Mirena zu diesen zwei super Resultaten und den guten Start in den Wettkampfwinter. Wir hoffen du kannst weiter beschwerdenfrei Rennen fahren und eine erfolgreiche Saison bestreiten.

Die ausführliche Rangliste findet ihr unter FIS.

13.11.2015 Colin Wili gewinnt das erste Swiss Freeski Open 2015/2016!!!

Am Donnerstag 12. November 2015 fand der Auftakt zur Swiss Freeski Tour statt. Diese wurde mit dem ersten von vier Swiss Freeski Open eröffnet. Auf dem Gletscher oberhalb von Les Diablerets und Gstaad fand der Slopestyleevent statt. Die über 100 Teilnehmer erlebten einen Sonnentag pur und konnten ihre Frühform auf den vier Kickern und dem Downrail unter Beweis stellen.

SFO Glacier3000 Siegerfoto

Auf dem Glacier 3000 ging es erstens um den Sieg, aber auch um wertvolle FIS-Punkte. Daher starteten nicht nur nationale, sondern auch Athleten und Ahtletinnen aus halb Europa. Bei den Männern standen 75 Sportler am Start. Bei der Qualifikation ging es darum, sich für das Finale der besten 20 zu qualifizieren.

Colin Wili gelang eine Qualifikation nach Mass und er qualifizierte sich souverän für den Final. Im Final drehte er nochmals richtig auf und liess alle seine Konkurrenten hinter sich. Souverän holte er sich den Tagessieg! Herzliche Gratulation!

Im Siegerinterview meinte er dann auch: „Für mich ist es eine schöne Überraschung hier am ersten Swiss Freeski Open der Saison gewinnen zu können. Das Setup, die Sprünge, die Atmosphäre – heute passte einfach alles! Nun geht es nach Stubai, um noch vertiefter an Style und Vielfältigkeit zu trainieren."

Wir wünschen Colin weiterhin alles Gute und hoffen, dass wir mit ihm weitere Erfolge feiern dürfen.

 

Zur Rangliste

Zur weiteren Bildern

Zu den Videos

Falls jemand den Liveticker nochmals nachlesen möchte.

 

09.11.2015 1. AlpenRock Party mit AI-BandContest 2015

Unvergessliche 1. AlpenRock Party mit AI BandContest 2015: Danke!

Am Samstag 7. November 2015 organisierte der Skiclub Steinegg die erste Augabe der «AlpenRock Party» mit dem «AI BandContest» in der fantasievoll dekorierten Turnhalle Steinegg. Der z’Nacht vom Smoker-Grill am Frühabend fand grossen Anklang.

Pünktlich um 20:00 Uhr eröffnete die Innerrhoder Band «Tobi und Soeges» den ersten AI BandContest. Sie versetzte mit ihrem rhythmischen und perfekt geplanten Programm die Besucherinnen und Besuchern zum ersten Mal in Stimmung. Darauf folgte der Auftritt der Band «Marius Streetmusic», die zum ersten Mal in einer neuen Formation auftrat. Die emotionalen Lieder und die unverkennbare, kraftvolle Stimme von Marius Hügli ergaben einen guten Kontrast zur Startband. «Saint City Orchestra» aus St. Gallen war danach an der Reihe. Durch die mitreissenden Irishrock- und Folkrocksongs gab es für das Publikum kein Halten mehr. Nach ihrem gross bejubelten Auftritt folgte die Band «PAINHEAD», die ebenfalls den Kanton St. Gallen vertrat. Diese gab eine beherzte und rockige Show zum Besten. Sie blieben ihrem "Rocker-Image" treu und brachten die Halle zum Vibrieren. Den Abschluss des AI BandContest machte das Bündnerland mit derBand «Polyphone». Mit ihren Eigenkompositionen vertraten sie die Stilrichtung des Electro-Pops aufs Vorzüglichste und zeigten noch einmal die Vielfältigkeit des AI BandContests auf.

Der erste AI BandContest war geprägt durch die musikalische Abwechslung und die grandiose Stimmung in der Halle mit zahlreichen Gästen jeglichen Alters.

Siegerfoto AIBandContest 2015

Die Wahl des anwesenden Publikums ergab folgende Rangierung:

- 1. Rang; Appenzeller Kantonalbank Preis à CHF 1000.-- : Saint City Orchestra (SG)

- 2. Rang; Sport Baumann Preis à CHF 750.-- : Tobi und Soeges (AI)

- 3. Rang; Appenzeller Bier Preis à CHF 500.-- : Marius Streetmusic (AI)

- 4. Rang; Polyphone (GR)

- 5. Rang; PAINHEAD (SG)

 

Nach der erfolgreichen Durchführung des ersten AI BandContests sorgte die Partyband «Maxin» in der Turnhalle Steinegg weiter für Stimmung. Die Partylaune hielt bis zum Ende um 3.00 Uhr an.

Wir können auf einen gelungenen und unvergesslichen Event zurückblicken und gratulieren noch einmal allen teilnehmenden Bands für ihre starke Leistung. Ebenfalls bedanken wir uns recht herzlich bei allen Besuchern, Anwohnern, unseren Sponsoren und allen Helfern!

Weitere Fotos findet ihr unter www.alpenrockparty.ch 

Neu rausgekommen, der offizielle Aftermovie!

 

Bis zur 2. AlpenRock Party am 5. Nov. 2016 

28.10.2015 82. Hauptversammlung Skiclub Steinegg

82. Hauptversammlung Skiclub Steinegg

Am Samstag 24. Oktober fand die 82. Hauptversammlung des Skiclub Steinegg statt. Rund 90 Mitglieder kamen der Einladung ins Restaurant Eggli nach. Einerseits standen Neuwahlen für den Präsidenten, Leiter Nachwuchs und JO-Leiter an, andererseits wurden wieder viele Neumitglieder aufgenommen. Der Skiclub Steinegg zählt nun 465 Mitglieder.

Clubjahr

Am letzten Novemberwochenende fand für den Skiclub Steinegg in Sölden das Saisonopening statt. Nach zwei perfekten Skitagen waren alle Beteiligten bereit für die kommende Saison. Anfang Januar wurde die Eggliabfahrt durchführt. Dies war nicht selbstverständlich, denn das Wetter spielte nicht mit und so musste die Abfahrt auf den Samstag vorverschoben werden. Am Sonntag wäre die Abfahrt wegen Schneemangels nicht mehr durchführbar gewesen.

Zwei Wochen später wurde am Horn die 11. Ausgabe des Nachtparallelslaloms veranstaltet. Leider war auch bei diesem Rennen das Wetter nicht optimal. Jedoch konnten alle 87 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Rennen bei fairen Verhältnissen bestreiten. Dies nicht zuletzt dank den vielen Helferinnen und Helfer, welche die Piste bis zum Rennbeginn präparierten.

Am 8. Februar wurde das Clubrennen, welches vom SCBW organisiert wurde, auf der Ebenalp durchgeführt. Die Tagesbestzeit bei den Damen erreichte Katja Gmünder und bei den Herren Stefan Dörig.

Der letzte Anlass in der Rennsaison 14/15 war das Freundschaftrennen, welches in diesem Jahr vom Skiclub Oberegg organisiert wurde. Leider blieben mit insgesamt 52 Startenden im Riesenslalom und 46 im Slalom die Teilnehmerzahlen unter den Erwartungen. In der Gruppenwertung belegte der Skiclub Steinegg den dritten Platz hinter dem Skiclub Oberegg und dem SCBW.

JO-Bericht

Die JO startete wie jedes Jahr nach den Herbstferien mit dem Hallentraining in die neue Saison. Leider konnte das erste Schneetraining erst im Januar durchgeführt werden. Obwohl der Start in die Saison nicht sehr verheissungsvoll war, konnten insgesamt 12 Trainings durchgeführt werden. Die 20 Leiterinnen und Leiter durften jedes Mal jeweils circa 50 JO-ler begüssen und mit ihnen lustige Stunden auf der Piste verbringen.

Am 28. Februar stand das JO-Rennen auf der Ebenalp auf dem Programm. Dieses konnte bei herrlichen Bedingungen durchgeführt werden. Rund 40 JO-ler gingen an den Start und konnten zeigen was sie gelernt hatten. Nach dem Rennen fand am Horn das erste Mal der JO-Contest statt. Hier hatten die Freestyler die Möglichkeit ihre Tricks vorzuführen.

Zum Abschluss der Schneesaison ging es für die ältesten JO-ler in die Lenzerheide. Dort hatten sie bei sensationellem Wetter einen tollen Tag auf den Skiern. Die jüngere Gruppe verbrachte ihren Abschluss auf der Ebenalp.

Änderung der Zusammensetzung der Kommission

Auf diese Hauptversammlung hin reichten zwei Kommissionsmitglieder ihre Demission ein. Für Fabienne Dörig wurde Sabrina Locher zur JO-Leiterin gewählt und Marco Rusch trat für Kletus Dörig die Nachfolge als Präsident an. Da Marco Rusch das Amt des Leiters Nachwuchs ausübte wurde Sabrina Inauen als Nachfolgerin gewählt.

Ehrungen

Im weiteren Verlauf der Hauptversammlung wurden Nadja Leimbacher, Franziska Inauen, Urban Hutter, Martin Rusch, Antonia Rempfler, Beatrice Moser, Eliane Streule und Erika Stäger für die 25-jährige Mitgliedschaft im Skiclub Steinegg geehrt.

Tamara Müller und Yves Ulmann durften für Ihre Leistungen im vergangenen Vereinsjahr die Auszeichnungen der Clubmeisterin, bzw. des Clubmeisters entgegennehmen.

Kurz nach 22 Uhr erklärte Kletus Dörig den offiziellen Teil der Hauptversammlung für geschlossen. Im Anschluss sorgte Marius Hügli für die musikalische Unterhaltung.

 

Die neu zusammengesetzte Kommission des Skiclub Steinegg.

 

(vorne v.l.n.r Mathias Dörig, Sabrina Locher, Sabrina Inauen, Simona Inauen, Tamara Müller
hinten v.l.n.r Andrej Hörler, Marco Rusch, Patrick Neff, Fabian Langenegger)

08.08.2015 Leiter-Dankesanlass

Am vergangenen Samstag stand Dankesagen auf dem Programm. Um uns bei all unseren Leitern, sei es in Turnhalle, in der JO allgemein, in der Renngruppe oder der Freestylegrupe und den Zeitmessern zu bedanken, organisierten wir einen kleinen Dankesanlass. Die Leiter und Zeitmesser stehen etliche Stunden im Winter für unsere Jugend und unseren Club im Einsatz, daher gebührt ihnen auch redlich Dank. Da wir letztes Jahr aus terminlichen Gründen keinen Dankesanlass durchführen konnten, wurde der diesjährige dafür etwas grösser.

Am Nachmittag trafen wir uns im Innenhof des Gymnasiums. Das Wetter spielte super mit und bescherte uns heisse Temperaturen. Da wir ein recht junges und fites Leiter- und Zeitmesserteam sind, haben wir auch eine sportliche Aktivität ausgewählt. Während rund drei Stunden durften wir uns in der Sportart Bubble Soccer austoben. In 5er-Teams bestritten wir dann ein kleinen Turnier mit Vor- und Rückrunde um schlussendlich unseren Bubble Soccer Champion im Finale zu erküren.

Nach den schweisstreibenden Matches stand der gemütliche Teil an. Nach einer erfrischenden Dusche stärkten wir uns beim Grillieren wieder. Es war ein herrlicher Sommerabend und wir konnten bis spät draussen sitzen und den Dankesanlass ausklingen lassen.

Die Kommission möchte sich nochmals recht herzlich bei allen Leitern und Zeitmessern für die letzten zwei Saisons bedanken.

 

Einige Impressionen findet ihr hier.

30.06.2015 JO Steinegg an Summer Trophy

Am vergangenen Sonntag, 28.06.2015 nahmen 10 Jöler der JO Skiclub Steinegg an der Schweizerfleich Summer Trophy in Herisau teil. Die beiden 5er Teams mussten gegen 17 bei den jüngeren, bzw. 31 Teams bei den älteren in 8 verschiedenen Disziplinen antreten. Dabei wurden die Kinder polysportiv in Geschicklichkeit, Ausdauer, Schnelligkeit und vor allem im Team gefordert.

Einerseits musste beispielsweise ein Hindernislauf schnell bewältigt und danach mit einer Biathlon-Flinte möglichst viele Treffer erzeilt werden, andererseits war am heissen Draht eine ruhige Hand gefordert. Spass bereitetet auch das 4-er Bob anschieben. Der Spass stand allerdings ausnahmslos im Vordergrund!

Die beiden Steinegger-Teams meisterten die Aufgaben gut, so dass bei den jüngeren Teilnehmern der 7. Rang und bei den älteren der 11. Rang herausschaute. Somit konnten sich beide Teams deutlich in der ersten Tableauhälfte behaupten.

Hier geht es zu den Fotos...

Hier zur Rangliste.