news

26.12.2015 scs active in Davos

Endlich war es am Stephanstag wieder einmal schön und diese positive Wettervorhersage lockte einige Mitlieder. Pünktlich um 7:00 Uhr konnten wir in Steinegg abfahren. Nach einer reibungslosen Fahrt nach Davos konnten wir bereits vor Neun Uhr auf die Piste. Dies nutzten die knapp 30 Skiclubmitglieder auch aus und die bestens präparierten Pisten wurden sofort unter die Skier genommen. Die Sonne stieg ebenfalls langsam auf und machten die Abfahrten noch schöner. Unsere Freestyle-Cracks nahmen den gross angelegten Jatzpark in Angriff und tobten sich den ganzen Tag lang aus. Da dieser Skitag so herrlichen war, wurde natürlich auch bis zum Mittag hin durchgefahren. Nach einer feinen Stärkung ging es noch einmal auf die Piste, bevor sich alle zum Après-Ski in der Jatzhütte trafen. Dort konnten wir bei stahlblauen Himmel den sagenhaften Sonnenuntergang erleben. Als die Sonne schon fast hinter den letzten Berggipfeln verschwand, machten wir uns auf die Talabfahrt. Im Tal angekommen liessen wir den traumhaften Skitag im Bolgen Plaza ausklingen.

Einige Fotos vom scs active...

19.12.2015 25. Platz für Mirena Küng in Val d'Isère

Bei der heutigen Weltcupabfahrt der Damen in Val d'Isere fuhr Mirena Küng auf den 25. Rang und erlangte so ihre ersten Weltcuppunkte der neuen Saison. Nach den sehr guten Trainingsergebnissen (Platz 6 im ersten und 25 im zweiten), konnte sie diesmal auch im Rennen eine ansprechende Leistung abrufen und in die Punkte fahren.

Das ganze Schweizer Damen Team zeigte eine starke Leistung, nebst dem Doppelsieg von Lara Gut und Fabienne Suter, fuhren drei weitere Athletinnen unter die ersten 30.

Wir wünschen Mirena bei den nächsten Rennen weiterhin alles Gute und drücken ihr die Daumen!

29.11.2015 Skiclubausflug in St. Moritz

Über das vergangene Wochenende vom 28./29.11.2015 fand in St. Moritz der Skiclubausflug statt.

Am vergangenen Wochenende nahmen 41 Clubmitglieder am diesjährigen Clubausflug teil. Unser Reiseleiter Patrick führte uns heuer ins Engadin. Am Samstagmorgen konnten wir bereits um gut 9 Uhr die ersten Schwünge in den Schnee setzen. Diese waren optimal präpariert, vor allem wenn man bedenkt, dass neben den Pisten vielleicht 5 cm Schnee lag. Am Nachmittag kam sogar die Sonne hervor und wir konnten bei guten Sichtverhältnissen nochmals die Skier anschnallen. Nach dem Aprèsski gab es dann im Hotel eine feine Stärkung. Danach wurde das Nachtleben von St. Moritz inspiziert.

Am Sonntagmorgen grüsste die Sonne bereits beim Morgenessen und uns erwartete ein super Skitag. Als die Lifte dann schlossen, begaben wir uns wieder auf den Heimweg in Richtung Steinegg.

Wir durften ein cooles Skiweekend in St. Moritz verbringen, bei welchem das Clubleben in vollen Zügen genossen werden konnte. 

Herzlichen Dank dem Reiseleiter Patrick für die tolle Organisation und unserem Chauffeur Stefan für den sicheren Transport.

 

Einige Impressionen...

23.11.2015 2 Top-Ten Plätze für Mirena Küng in Copper Mountain

Letzten Sonntag, dem 23. November 2015 fanden in Copper Mountain zwei FIS-Abfahrten statt. Der Start in die Speed-Saison gelang dem ganzen Schweizer Team recht gut.

Mirena Küng konnte nach zwei Jahren endlich wieder beschwerdenfrei ein Rennen bestreiten. Sie zeigte sich darüber sehr erfreut. Auch die beiden Resultate im international gut besetzten Teilnehmerfeld durften sich sehen lassen. Bei der ersten Abfahrt belegte sie den 10. Rang und war somit drittbeste Schweizerin. In der zweiten Abfahrt konnte sie sich nochmals steigern und erreichte den 8. Platz als zweitbeste Schweizerin.

Wir gratulieren Mirena zu diesen zwei super Resultaten und den guten Start in den Wettkampfwinter. Wir hoffen du kannst weiter beschwerdenfrei Rennen fahren und eine erfolgreiche Saison bestreiten.

Die ausführliche Rangliste findet ihr unter FIS.

13.11.2015 Colin Wili gewinnt das erste Swiss Freeski Open 2015/2016!!!

Am Donnerstag 12. November 2015 fand der Auftakt zur Swiss Freeski Tour statt. Diese wurde mit dem ersten von vier Swiss Freeski Open eröffnet. Auf dem Gletscher oberhalb von Les Diablerets und Gstaad fand der Slopestyleevent statt. Die über 100 Teilnehmer erlebten einen Sonnentag pur und konnten ihre Frühform auf den vier Kickern und dem Downrail unter Beweis stellen.

SFO Glacier3000 Siegerfoto

Auf dem Glacier 3000 ging es erstens um den Sieg, aber auch um wertvolle FIS-Punkte. Daher starteten nicht nur nationale, sondern auch Athleten und Ahtletinnen aus halb Europa. Bei den Männern standen 75 Sportler am Start. Bei der Qualifikation ging es darum, sich für das Finale der besten 20 zu qualifizieren.

Colin Wili gelang eine Qualifikation nach Mass und er qualifizierte sich souverän für den Final. Im Final drehte er nochmals richtig auf und liess alle seine Konkurrenten hinter sich. Souverän holte er sich den Tagessieg! Herzliche Gratulation!

Im Siegerinterview meinte er dann auch: „Für mich ist es eine schöne Überraschung hier am ersten Swiss Freeski Open der Saison gewinnen zu können. Das Setup, die Sprünge, die Atmosphäre – heute passte einfach alles! Nun geht es nach Stubai, um noch vertiefter an Style und Vielfältigkeit zu trainieren."

Wir wünschen Colin weiterhin alles Gute und hoffen, dass wir mit ihm weitere Erfolge feiern dürfen.

 

Zur Rangliste

Zur weiteren Bildern

Zu den Videos

Falls jemand den Liveticker nochmals nachlesen möchte.

 

09.11.2015 1. AlpenRock Party mit AI-BandContest 2015

Unvergessliche 1. AlpenRock Party mit AI BandContest 2015: Danke!

Am Samstag 7. November 2015 organisierte der Skiclub Steinegg die erste Augabe der «AlpenRock Party» mit dem «AI BandContest» in der fantasievoll dekorierten Turnhalle Steinegg. Der z’Nacht vom Smoker-Grill am Frühabend fand grossen Anklang.

Pünktlich um 20:00 Uhr eröffnete die Innerrhoder Band «Tobi und Soeges» den ersten AI BandContest. Sie versetzte mit ihrem rhythmischen und perfekt geplanten Programm die Besucherinnen und Besuchern zum ersten Mal in Stimmung. Darauf folgte der Auftritt der Band «Marius Streetmusic», die zum ersten Mal in einer neuen Formation auftrat. Die emotionalen Lieder und die unverkennbare, kraftvolle Stimme von Marius Hügli ergaben einen guten Kontrast zur Startband. «Saint City Orchestra» aus St. Gallen war danach an der Reihe. Durch die mitreissenden Irishrock- und Folkrocksongs gab es für das Publikum kein Halten mehr. Nach ihrem gross bejubelten Auftritt folgte die Band «PAINHEAD», die ebenfalls den Kanton St. Gallen vertrat. Diese gab eine beherzte und rockige Show zum Besten. Sie blieben ihrem "Rocker-Image" treu und brachten die Halle zum Vibrieren. Den Abschluss des AI BandContest machte das Bündnerland mit derBand «Polyphone». Mit ihren Eigenkompositionen vertraten sie die Stilrichtung des Electro-Pops aufs Vorzüglichste und zeigten noch einmal die Vielfältigkeit des AI BandContests auf.

Der erste AI BandContest war geprägt durch die musikalische Abwechslung und die grandiose Stimmung in der Halle mit zahlreichen Gästen jeglichen Alters.

Siegerfoto AIBandContest 2015

Die Wahl des anwesenden Publikums ergab folgende Rangierung:

- 1. Rang; Appenzeller Kantonalbank Preis à CHF 1000.-- : Saint City Orchestra (SG)

- 2. Rang; Sport Baumann Preis à CHF 750.-- : Tobi und Soeges (AI)

- 3. Rang; Appenzeller Bier Preis à CHF 500.-- : Marius Streetmusic (AI)

- 4. Rang; Polyphone (GR)

- 5. Rang; PAINHEAD (SG)

 

Nach der erfolgreichen Durchführung des ersten AI BandContests sorgte die Partyband «Maxin» in der Turnhalle Steinegg weiter für Stimmung. Die Partylaune hielt bis zum Ende um 3.00 Uhr an.

Wir können auf einen gelungenen und unvergesslichen Event zurückblicken und gratulieren noch einmal allen teilnehmenden Bands für ihre starke Leistung. Ebenfalls bedanken wir uns recht herzlich bei allen Besuchern, Anwohnern, unseren Sponsoren und allen Helfern!

Weitere Fotos findet ihr unter www.alpenrockparty.ch 

Neu rausgekommen, der offizielle Aftermovie!

 

Bis zur 2. AlpenRock Party am 5. Nov. 2016