Schüler- und Familienskirennen Steinegg

Vergangenen Samstag konnte der Skiclub Steinegg bei winterlichen Bedingungen das Schülerrennen der Schule Steinegg und das beliebte Familienskirennen am Skilift Horn durchführen. Zusammen mit prächtigem Winterwetter ergab dies einen tollen Skitag für die ganze Familie. Mit 65 startenden Schülerinnen und Schülern und 27 Familien war der Anlass sehr gut besucht.


Letzten Samstag konnten die Verantwortlichen des Skiclub Steinegg pünktlich um 10.30 Uhr die kleine Piste am Skilift Horn zum Start freigeben. Gestartet wurde das Rennen von den Kindergärtlern, bevor die 1. Und 2. Klässler auf der kleinen Strecke folgten. Dank den eisigen Temperaturen fanden die Schüler eine super Piste vor und als die Sonne ebenfalls hervorkam, herrschten ideale Verhältnisse. Diese guten Verhältnisse nutzte Dario Dörig und sicherte sich mit einer Zeit von 34.74 s die Tagesbestzeit auf der kleinen Strecke.

Für die älteren Schüler wurde der Start ab der 3./4. Klasse etwas nach oben in den Steilhang verlegt. Sie konnten sich somit auf einer längeren Piste messen und ihre Skifahrkünste den zahlreichen Eltern und Lehrerinnen am Pistenrand präsentieren. Die schnellste Zeit wurde dabei von Nadine Mock mit 40.80 s aufgestellt.

Nachdem alle Schüler den Lauf erfolgreich bewältigten, gab es zum Aufwärmen warmen Tee und für die Stärkung feine Wienerli mit Brot. Die Sonnenstrahlen halfen ebenfalls sich von den Anstrengungen zu erholen, das wunderbare Winterpanorama zu geniessen und sich auf das bevorstehende Familienskirennen vorzubereiten.


Bei diesem startet jeweils die ganze Familie gleichzeitig. Vor dem Start muss jede Familie ihre eigene Leistung anhand einer Referenzzeit einschätzen. Mit viel Freude wurde der Lauf dann gemeinsam bestritten und möglichst die geschätzte Zeit gefahren. Das beste Zeitgefühl oder die beste Eigeneinschätzung bewies Familie Rusch alias Benediktebisches-Blitz mit einer Differenz von nur gerade 9 Hundertstelsekunden zwischen gefahrener und geschätzter Zeit. Knapp dahinter folgen Familie Pracht alias Team Cookie mit einer Differenz von ebenfalls lediglich 21 Hundertstel und Familie Baumann alias Reeblerblitz mit 39 Hundertstel Unterschied. Die Zeiten wurden allesamt sehr gut eingeschätzt, so verfehlten die ersten 10 Familien ihre Richtzeit um weniger als 3 Sekunden. 


Die Rangverkündigung um 16 Uhr vor der Schule Steinegg wurde gespannt erwartet. Dabei durften die jeweils drei schnellsten pro Kategorie stolz ihre Medaillen entgegennehmen. Verlierer gab es aber keine, so erhielten alle Teilnehmenden einen coolen Mitmachpreis. Auch bei den Familien durften alle einen Preis vom grosszügigen Gabentempel auswählen. Es gab verschiedenste Preise von diversen Geschäften aus der Umgebung, welche einen weiteren Tag mit der Familie ermöglichen.


Abschluss des Rangverlesen bildete die Verkündung des Klassenpreises. Die Klasse mit der höchsten Beteiligung durfte einen Gutschein für ein gemeinsames Fondue-Essen in der Clubhütte des Skiclub Steinegg entgegennehmen. Mit einer hundertprozentigen Teilnahme sicherte sich die 5./6. Klasse von Frau Steingruber diesen Preis.

2 Ansichten