88. Hauptversammlung

Am Samstag 30. Oktober 2021 fand die 88. Hauptversammlung des Skiclub Steinegg statt. Trotz Zertifikatspflicht kamen rund 60 Mitglieder der Einladung ins Restaurant Eggli nach. Neben Neuwahlen in der Kommission, durften wieder einige neue Mitglieder in den Verein aufgenommen werden. Somit ist der Verein bestens vorbereitet für die anstehende Wintersaison.

Clubjahr

Im Präsidentenbericht musste auf ein stark coronageprägtes Jahr zurückgeblickt werden. Gerade als diese mit der letztjährigen HV beginnen sollte, wurde die Massnahmen verschärft.

So verhinderten die hohen Fallzahlen mit daraus folgenden Einschränkungen eine Durchführung praktische aller Vereinsanlässe über den Winter hinweg. Darunter musste schweren Herzens auf wichtige Eckpfeiler im Jahresprogramm, wie der Eggliabfahrt, dem Club- und Freundschaftsrennen oder auch dem Clubausflug verzichtet werden. Was einem Stillstand des Vereinsleben gleich kam. Wenigstens konnte man noch im Privaten auf die Piste und die super Bedingungen des vergangenen Winters geniessen. Erst im Sommer wurde es wieder möglich das Vereinsleben allmählich zu starten und die ersten Vereinsaktivitäten im Herbst wieder durchzuführen.


JO-Bericht

Nicht ganz so schlimm wie bei den Erwachsenen, ging die Saison der JO los. Mit ein wenig Verspätung konnte die JO am 4. Dezember mit dem Turnen in der Turnhalle Steinegg in die Saison starten. Am 12. Dezember konnte dann auch planmässig ins erste Schneetraining gestartet werden. Wie schon in den vergangen Jahren durften wir eine grosse Anzahl motivierter und Schneesport begeisterter Kinder empfangen und mit ihnen lehrreiche und lustige Stunden auf der Piste verbringen.


Doch auch an der JO ging Corona nicht ganz spurlos vorbei. So konnte kein JO Rennen durchgeführt werden und auch der Grand Prix Migros in Wildhaus konnte nicht stattfinden.

Trotzdem gab es mit dem kostümierten Fasnachtstraining einen kleinen Höhepunkt. Für die ältesten Teilnehmer stand dann Ende Saison mit dem Auswärtstraining im Skigebiet Arosa Lenzerheide ein weiterer Höhepunkt an. Auch für die Freestylegruppe gab es mit dem Training in Laax einen Höhenpunkt. Dort konnten sie ihr Gelerntes mit einem erfahrenen Leiterteam in einem grösseren Park ausprobieren.


Saisonberichte SCS Athleten


Änderung der Zusammensetzung der Kommission & Ehrungen

Auf diese Hauptversammlung hin reichten gleich 2 Kommissionsmitglieder ihre Demission ein. Nach langjähriger Vorstandsarbeit trat der Präsident Marco Rusch zurück. Mit Cornel Sutter wurde ein engagierter und motivierter Nachfolger gewählt, welcher neu das Amt des Präsidenten wahrnimmt. Dario Hunziker wird als neuer JO-Leiter gewählt und besetzt dieses vakante Amt wieder. Ebenfalls tritt Jérôme Wagner die Nachfolge von Sabrina Inauen als Nachwuchsleiter an. Die weiteren Mitglieder der Kommission wurden allesamt bestätigt. Die neu zusammengesetzte Kommission ist voller Tatendrang und freut sich bereits auf eine tolle Wintersaison mit hoffentlich wieder vielen Anlässen die durchgeführt werden können.


Im weiteren Verlauf der Hauptversammlung wurden 14 Vereinsmitglieder für die 25-jährige Mitgliedschaft im Skiclub Steinegg geehrt. 24 Mitglieder durften ausserdem für ihre 40-jährige Mitgliedschaft bei Swiss-Ski das Ehrenzeichen entgegennehmen und durften dank ihrer Clubtreue zu Freimitgliedern ernannt werden.


Im Anschluss wurden die in diesem und letztem Jahr zurückgetretenen Kommissionsmitglieder für ihren Einsatz für den Skiclub geehrt. Das wären Marco Rusch für sein Amt als Präsident, Sabrina Inauen als Nachwuchsleiterin, Sabrina Locher als JO Leiterin und Patrick Neff als Materialwart und Beisitzer.


Kurz nach 22.30 Uhr erklärte Marco Rusch den offiziellen Teil der Hauptversammlung für geschlossen. Im Anschluss sorgte Crown für beste musikalische Unterhaltung.



Neu gewählte Kommission Saison 2021/22
Neu gewählte Kommission Saison 2021/22

57 Ansichten