top of page

Bergtag

Am vergangenen Sonntag fand – als Ersatz für den „Tante Myrtas geile Tag“ – erstmals wieder ein Bergtag statt. In zwei Gruppen nahmen 19 Personen teil. Unter dem Lead eines erfahrenen Berggängers ging die „grosse Gruppe“ vom Pfannenstiel über den Brüllenstein via die Furgglenhöhle zur Furgglen. Von dort aus ging es weiter über das Herz in die Hüüser. Nach einer Trinkpause im Restaurant Staubern gelangte diese Gruppe zum Plattenbödeli.



Die „kleine Gruppe“ besammelte sich in Brülisau und erklamm über die Zahme Gocht den Sigel. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es über den Chüeboden und die Streckwees zur Bollenwies. Dort angelangt konnte die „kleine Gruppe“ sich kurz verpflegen, um schliesslich zum Plattenbödeli zu gehen. Dort angekommen trafen sich die beiden Gruppen und konnten – mit der Durchführung eines Schätzspiels – einige Punkte für die Clubwertung sammeln. Zusätzlich durfte die Gewinnerin des Spiels den KB-Rucksack entgegennehmen, welcher aufgrund der Absage des Clubrennens bislang noch nicht verteilt werden konnte.


Die Organisatoren danken für die zahlreiche Teilnahme und hoffen auch nächstes Jahr auf einen gut besuchten Anlass.


45 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page