Colin Wili auf dem Weltcup-Podest!!!

Colin feiert beim FIS Slopestyle Weltcup vom 28. Januar 2017 auf der Seiser Alm (ITA) eine Premiere: Er wird Zweiter und steht zum ersten Mal auf dem Weltcuppodest.



Colin glänzte in beiden Finaldurchgängen und sicherte sich den Podestplatz hinter dem US-Amerikaner Colby Stevenson und vor dem drittplatzierten Australier Russel Henshaw. Nach zwei Weltcups belegt Wili den dritten Rang in der Gesamtwertung, nachdem er bereits vor zwei Wochen beim ersten Weltcup der Saison in Font-Romeu (F) punkten konnte.


Am vergangenen Donnerstag qualifizierte er sich als Vierter für die Endrunde der besten Sechzehn. 74 Athleten aus 25 Nationen massen sich auf höchstem Wettkampflevel. Der Snowpark in den Dolomiten bot den Freeskier beste Bedingungen um ihr Können unter Beweis zu stellen. Eine technisch anspruchsvolle Rail und Obstacle Line stand am Anfang des Wettkampfparcours gefolgt von drei Schanzen mit Sprungdistanzen bis zu 21 Meter. Colin reist dieses Wochenende mit dem Swiss Freeski Team direkt weiter ins kalifornische Mammoth Mountain an den dritten Weltcup der Saison. Von den USA geht’s anschliessend weiter nach Quebec für den Slopestyle und Big Air Weltcup vom 9. bis 11. Februar 2017.


Slopestyle ist seit Sotschi 2014 die jüngste olympische Extremsportart, bei der die Athleten Parcours mit Sprüngen und anderen Hindernissen befahren. Eine 6-köpfige Jury bewertet die gezeigten Tricks nach Kreativität, Schwierigkeit und Ausführung bzw. Style. Bei den Sprüngen werden Höhe, Weite und Landung bewertet.

Wir gratulieren Colin recht herzlich zu dieser fantastischen Leistung! Wir wünschen ihm für die kommenden Wettbewerbe viel Glück und Erfolg!


Wer Colin's Podestlauf bestaunen möchte: FIS Slopestyle Highlights Seiser Alm

0 Ansichten