top of page

Eggli Abfahrt - Geschichten werden geschrieben


Die 19. Austragung der Eggli Abfahrt schrieb wiederum eigene Geschichten. Der schon als sicherer Sieger gesehene Bruno Meier (SC Bühler) wurde durch die letzten beiden startenden Fahrer noch abgefangen. Nicolas Gmünder - als zweitletztstartender - vom Skiclub Brülisau-Weissbad gewinnt die diesjährige Austragung mit einer Zeit von 1:53.95. Dies um 1.15 Sekunden vor seinem Clubkollegen Alexander Manser.

Bei den Damen setzte sich nach 12 Jahren Simone Dietrich (SC Steinegg) mit 2:09.99 zum zweiten Mal die Krone der schnellsten Eggli Abfahrerin mit über 8 Sekunden vor Tamara Müller (SC Steinegg) auf. Lea Inauen (SC Appenzell) erreichte mit 2:18.10 die drittschnellste Zeit, knapp vor der Vorjahressiegerin Ladina Gob (SC Brülisau-Weissbad).


Auch neben der Piste schrieb die Eggli Abfahrt seine Geschichten. Der Regen am Donnerstag, der die gesamte schon präparierte Piste wegfrass! Der Anschliessende Schneefall, der nur durch einen enormen und unermüdlichen Einsatz der Clubmitglieder des Skiclub Steinegg schlussendlich die traditionelle Eggli Abfahrt auch ermöglichte. Mit der «Schneehexe» wurde die Piste von oben bis unten in einen top fahrbaren Zustand gebracht. Einzig die Startrampe viel dem Schneemangel zum Opfer 😆. Der strahlenden Sonnenschein und die überaus noch - zumindest in meiner Erinnerung - nie gesehen Zuschauermassen auf der gesamten Strecke, liessen die Strapazen der Rennläufer auf dem Weg zum Ziel vergessen. Die 19. Austragung der Eggli Abfahrt schrieb seine eigene Geschichte - auf sowie neben der Piste!


Rangliste und Bilder sind hier zu finden: https://eggliabfahrt.scsteinegg.ch


 

Vielen herzlichen Dank an unsere Sponsoren:

  • Sport Baumann Appenzell (u.a. Preise)

  • Ruhesitz Risi (u.a. Pistenmaschine)

  • Alsteinbau (u.a. Pistenpräparation)

  • ...

1.195 Ansichten0 Kommentare

Commenti


bottom of page